Ich stelle mich vor.

bio
Spanien 2017

Ein Hallo an dich und schön, dass du hier her gefunden hast. Ich heiße Natalie und lebe aktuell in der Nähe der verträumten Stadt Bamberg.

Nach meiner Ausbildung als Marketingkommunikationskauffrau und einem Jahr als angehende Projektmanagerin, habe ich festgestellt, dass ich durch diese Arbeit keine Erfüllung in meinem Leben finden kann. Deshalb entschied ich mich für ein Studium, dass mir bestmöglich meinen Horizont erweitert und die Augen öffnet – und zwar mit der Soziologie, die Lehre der Gesellschaft.
Und was soll ich sagen, es hat geklappt. Ich habe viele neue Seiten an mir, sowie Stärken und Schwächen und eine neue Art der Wahrnehmung kennengelernt.

Dies führte zu meinem Drang mehr über die Dinge, die um mich herum geschehen, zu erfahren und diese nicht nur hinzunehmen.
Nach vielen langen kritischen Texten über Themen der Umwelt, der Nachhaltigkeit, Ernährung, Selbstachtung u.v.m., wurde mir klar, dass ich mein Leben, wie ich es bisher gelebt hab, von Grund auf überarbeiten muss. (Vielleicht wäre ein wollen an dieser Stelle geeigneter. Aber rückblickend würde ich es doch als ein „musste“ beschreiben). Gut möglich, dass ich ein klassisches Millennial-Problem durchlebe, aber so soll es dann eben sein.

Neben einem Leben als Veganer, habe ich mich zusätzlich entschlossen möglichst nachhaltig und mit mehr Selbstachtung, Empathie und Schönheit im Detail durchs Leben zu gehen. Diese einschneidende Entwicklung fing Ende 2017 an und ich entdecke immer mehr Dinge, dich in meinen Alltag abwandeln oder integrieren möchte. Sei es etwas an meinem Verhalten, meinen Handlungen oder Emotionen, für dich ich mehr Platz in meinem Leben schaffen möchte.

Über die Dinge, die mir oft zusammenhangslos durch den Kopf jagen, zu sprechen, hat mir bisher immer sehr geholfen etwas Klarheit zu schaffen. Nicht zuletzt auch aufgrund von dadurch entstandenen anregenden Diskussionen. Das ist einer der Hauptgründe, warum ich diesen Blog eröffnet hab. Um meine Ansichten zu teilen und auch andere Meinungen und Erfahrungen zu lesen.

Ich möchte mich nicht in die obligatorischen Social Media Kategorien einordnen, deshalb folgt auch keine kleine Info, um was es sich genau bei meinem Blog handelt 🙂

Ich hoffe, der ein oder andere kann sich vielleicht auch in meine Gedankenwelt einfühlen und vielleicht auch seine Meinung mit den Lesern teilen. Das würde mich sehr sehr freuen!

Liebe Grüße

Eure Natalie

 

2 Gedanken zu “Ich stelle mich vor.

  1. Ich finds wirklich super, dass du so weit denkst und dich sogar der Ortsgruppe angeschlossen hast 🙂 Ich finde das Thema Auslandsaufenthalt sehr Spannend 🙂 Vielleicht wäre das ja einen Beitrag wert 🙂 LG

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s